Unfallversicherung

Die private Unfallversicherung sichert die wirtschaftlichen Folgen, die von der gesetzlichen Unfallversicherung nicht abgedeckt sind

Über die gesetzliche Sozialversicherung bist du nur für die Folgen eines Arbeitsunfalls gedeckt. Die häufigsten und schwerwiegendsten Unfälle passieren aber zumeist in deiner Freizeit oder beim Sport.

 

Was ist bei der Unfallversicherung zu beachten?

2/3 der Unfälle in Österreich werden nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung abgedeckt.

Die gesetzliche Sozialversicherung deckt bei Unfällen in der Freizeit den finanziellen Verlust bleibender Schäden (Invalidität) nicht ab – die private Unfallversicherung schon.

Berge- und Rückholkosten nach Unfällen werden nur durch eine private Unfallversicherung übernommen.

 

Was macht SMART VERSICHERT für dich:

Wir überprüfen in regelmäßigen Abständen, ob deine Unfallversicherung noch deiner aktuellen Lebenssituation entspricht.

Wir sorgen dafür, dass selbst nicht alltägliche Trendsportarten gedeckt sind, denn diese sind in den meisten Unfallversicherungen nicht mitversichert.

Wir kümmern uns nicht nur um deine Versicherungs-Basissumme, sondern auch um die notwendige Progression! Diese sieht vor, dass die Basissumme umso stärker ansteigt, je schwerer deine Unfallfolgen sind. Damit du nach ernsthaften Unfallfolgen zumindest finanziell abgesichert bist.

Im Schadensfall gib uns Bescheid – wir kümmern uns um die komplette Abwicklung. Unsere Juristen werden deine Ansprüche in deinem Sinne vertreten.

Jetzt meine Unfallversicherung kostenlos checken lassen